Kipp startet mit neuem SAP-Shop in der Cloud durch

Kipp startet mit neuem SAP-Shop in der Cloud durch

Jena / Sulz am Neckar, 10. April 2024 – Mit seinem modernisierten B2B-Onlineshop demonstriert der Normelemente-Hersteller KIPP eindrucksvoll, wie unternehmerische Tradition und digitale Innovation Hand in Hand gehen. Das Projekt in Zusammenarbeit mit der Digitalagentur dotSource setzt auf fortschrittlichen E-Commerce in der Cloud-Umgebung von SAP.

Kunden aus verschiedensten Branchen schätzen seit vielen Jahren die umfangreichen Produktkataloge für Spanntechnik, Normelemente und Bedienteile der HEINRICH KIPP WERK GmbH & Co.KG (kurz KIPP). Doch auch im B2B-Sektor wächst das Interesse an der Onlinebeschaffung, wie eine aktuelle Studie des Instituts für Handelsforschung (IfH) Köln belegt. Der renommierte Normteile-Hersteller ist sich dieser Ansprüche seiner Geschäftskunden bewusst und wollte sie nicht mehr nur mit höchster Produktqualität, sondern auch mit einer optimierten digitalen Customer Experience überzeugen.

Um seinen Onlineshop zu einer modernen und zukunftssicheren Plattform für den internationalen B2B-Onlinehandel auszubauen, entschied sich KIPP für eine Zusammenarbeit mit dotSource. Gemeinsam löste man die bisher genutzte Eigenentwicklung durch das leistungsstarke Shopsystem SAP Commerce ab.

NEUES DESIGN, NEUE FEATURES, NEUES SETUP

Gemeinsam mit der Digitalagentur evaluierte das baden-württembergische Unternehmen die Anforderungen für den modernisierten B2B-Shop. Zudem setzte der Normteile-Hersteller auf die Kompetenz des User-Experience-Design-Teams von dotSource. Das Ergebnis ist eine hochwertige Customer Experience für die KIPP-Zielgruppe – mit starken B2B-Features wie Live-Verfügbarkeitsabfrage von Produkten, Darstellung kundenindividueller Preise und Download-Möglichkeiten für CAD-Daten von KIPP-Produkten.

Gleichzeitig profitiert KIPP nun von einem runderneuerten, hochwertigen Design der Shopseiten. Mit einer intuitiven Kategorisierung lässt sich das komplexe Sortiment sowohl für die Desktop- als auch die Mobil-Ansicht nutzerfreundlich darstellen.

Ein weiteres Plus: Im neuen Kundenkonto können User ihre vergangenen Bestellungen samt zugehöriger Belege einsehen sowie bei Bedarf alternative Lieferadressen hinterlegen. Für ein optimales Nutzererlebnis konfigurierte das Team auch die Shop-Suchfunktion passgenau für die Bedarfe von KIPP.

CLOUD-MOVE FÜR KIPP GESTEMMT

Mit Unterstützung von dotSource wurde außerdem ein komplexer Cloud-Move gemeistert und die gesamte Shop-Architektur von On-premises in die SAP Commerce Cloud gehoben. Dadurch punktet der neue Onlineshop mit besserer Performance, optimaler Skalierbarkeit und hoher Ausfallsicherheit.

„Mit dem modernen SAP-Commerce-Shop können wir unseren Onlinehandel auf eine völlig neue Stufe heben, die unsere nationalen und internationalen B2B-Kunden begeistert. Das reibungslose Zusammenspiel von Entwicklungs- und Design-Expertise bei dotSource hat uns absolut überzeugt“, bilanziert Stephan Sickler, Teamleiter und Product Owner E-Commerce bei KIPP.

Künftig arbeitet dotSource weiter Hand in Hand mit dem Traditionsunternehmen am nachhaltigen Erfolg des Online-Vertriebskanals. So werden 2024 weitere spannende Shop-Features ausgerollt und perspektivisch zudem CRM- und Marketing-Automation-Lösungen aus dem Hause Salesforce eingeführt, um durch verbesserte Kundenkommunikation und mehr Conversions das volle Potenzial im modernen B2B-Handel auszuschöpfen.

Über die HEINRICH KIPP WERK GmbH & Co.KG:

Als ein führender Hersteller für Spanntechnik, Normelemente und Bedienteile beschäftigt KIPP weltweit mehr als 500 Mitarbeitende. Neben dem Stammsitz in Sulz am Neckar gibt es 12 eigene Vertriebsgesellschaften in Europa und Nordamerika. Die hochwertigen Klemm- und Spannhebel sowie andere Bedienelemente von KIPP finden u.a. Verwendung in unterschiedlichen Industriezweigen wie der Automobil- und Metallindustrie, Verpackungstechnik und Logistik.

Seit 2006 entwickelt und realisiert dotSource skalierbare Digitalprodukte für Marketing, Vertrieb und Services. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digital-Marketing und Business-Intelligence: Mehr als 500 Digital Natives verstehen sich als Partner ihrer Kunden, deren individuelle Anforderungen ab der ersten Idee einfließen. Dieser Kompetenz vertrauen Unternehmen wie ESPRIT, hessnatur, Ottobock, TEAG, KWS, BayWa, Axel Springer, C.H.Beck, Würth und Netto Digital.

Kontakt
dotSource SE
Lisa Hager
Goethestraße 1
07743 Jena
+4936417979033
fa5f0c41ebbf719c4d972abb852e3a394777c386
http://www.dotsource.de