Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Mai
18

Andreas Taubert ist Industriefotograf in Nürnberg: Was macht er anders als andere?

Andreas Taubert ist Industriefotograf in Nürnberg: Was macht er anders als andere?

Andreas Taubert ist spezialisiert auf Industriefotografie

Er fotografiert Zugwaggons aus ungeahnten Perspektiven, zeigt wie Cornflakes entstehen und wie ein Auto zusammengebaut wird. Andreas Taubert ist Industriefotograf in Nürnberg und verrät im Interview, worauf es ankommt, wenn ein nüchterner, technischer Ablauf im Betrieb durch ein Bild plötzlich ganz spannend wird.

Herr Taubert, was genau fotografiert ein Industriefotograf eigentlich?

Taubert: Vor allem Produkte und Produktionsabläufe. Für Industriekunden geht es oft darum, ihr Produkt “ins rechte Licht” zu rücken. Zum Beispiel, indem man über Fotos darstellt, wie ein Produkt hergestellt wird; und damit eine “Making Of”-Geschichte erzählt. Etwa wie die Cornflakes entstehen, bevor sie in die Packung kommen. Um ein Beispiel zu nennen.

Und wie setzt man als Industriefotograf Produktionsabläufe in Szene? Die sind doch oft recht monoton…

Taubert: Bei den Produktionsabläufen werfe ich als Industriefotograf, hier in Nürnberg oder bei Kunden aus anderen Städten, einen Blick hinter die Kulissen eines Unternehmens. Dabei kann ich dann Situationen zeigen, die man so nicht kennt: Den Arbeiter an der Maschine, der ein Auto zusammenbaut. Den Auszubildenden bei seinen ersten Aufgaben im Betrieb. Die Produktionsstätten in einer Fabrik. Wenn sich ein Unternehmen umfassend darstellen möchte, kommen dann auch Gebäudeaufnahmen dazu. Zum Beispiel vom Firmensitz oder von Fabrikgebäuden.

Für welche Anlässe werden solche Fotos gemacht?

Taubert: Meine Kunden haben ganz verschiedene Anlässe, für die sie ein Foto benötigen. Gerade im industriellen Bereich sind es oft Produktkataloge, in denen die gesamte Angebotspalette eines Industriebetriebs sichtbar gemacht wird. Dann gibt es natürlich Broschüren oder Werbeflyer. Hinzu kommt der gesamte Bereich des Online-Marketings, für den gute Fotos sehr wichtig sind. Also für die Homepage oder den Social-Media-Auftritt.

eines Unternehmens.

Die Industriebranche hat oft ein etwas nüchternes, von der Technik geprägtes Image. Welche Botschaften lassen sich mit Fotos transportieren?

Taubert: Ein Bild kann Nähe schaffen. Es kann neue Seiten eines Unternehmens zeigen, das ein Kunde bisher vielleicht nur vom Namen her kennt. Es besteht heute bei vielen Verbrauchern der Wunsch, mehr über Produkte und ihre Hersteller zu erfahren. Das ist anders als noch vor 20 oder 30 Jahren.

Wie bereiten Sie sich auf ein solches Foto-Shooting im Industriebetrieb vor?

Taubert: Das hängt von vielen Faktoren ab. Wichtig ist immer, dass ich eine erste Vorstellung von dem bekomme, was der Kunde möchte. Dann geht es darum, die passende Technik. auszuwählen: Das beginnt bei den Kameras, den Objektiven und der Blitzanlage. Wenn es die Aufnahmen erfordern, auch eine Drohne. Je nach Art des Foto-Shootings bringe ich auch Computer und die passende Software direkt zum Kunden mit.

Bearbeiten Sie die Bilder gleich vor Ort?

Taubert: Ich biete meinen Kunden aus der Industrie an, ein komplettes Foto-Studio bei ihnen vor Ort im Betrieb einzurichten. Das hat dann den Vorteil, dass ich beim Shooting gemeinsam mit dem Kunden Fotos aussuchen kann. Beim gemeinsamen Blick auf die Bilder entstehen dann oft noch neue Ideen. Zum Beispiel, wenn ein Produkt aus einer bestimmten Perspektive fotografiert werden soll. Wenn das Shooting über mehrere Tage geht, kann ich das Equipment auch beim Kunden vor Ort lassen, ohne ständig neu auf- und abbauen zu müssen. Da ich ausreichend Technik an mehreren Standorten habe, funktioniert das gut.

Sie haben die Technik angesprochen: Für welche Industrie-Produkte haben Sie die nötige Technik zur Verfügung?

Taubert: Für alle. Vom ganz kleinen Werkzeugteil bis hin zum Wohnmobil.

Und Sie reisen dann mit dem Equipment zum Kunden? Finden diese Termine denn immer bei Ihnen in Nürnberg statt?

Taubert: Die Shootings für Kunden aus der Industrie finden bundesweit statt. Bei Terminen hier in Nürnberg oder der Region sind die Vorbereitungen etwas einfacher, da lange An- und Abfahrtswege wegfallen. Was aber kein Hindernis ist. Ich habe auch schon für Kunden aus der Industrie fotografiert, zu denen ich mit dem gesamten Equipment per Flugzeug angereist bin.

Wie viele Personen sind eigentlich an einem Foto-Shooting beteiligt?

Taubert: Ich bin ein großer Freund davon, Produktionsabläufe einfach und effizient zu organisieren. Deshalb nehme ich so wenig Personal wie möglich mit. Produktaufnahmen, die sich bei Aufbau und Durchführung einfach organisieren lasse, mache ich allein. Bei größeren Shootings komme ich mit Kameramann, Beleuchter oder – wenn es um Aufnahmen mit Personen geht – mit Stylisten.

Wo würden Sie gerne einmal fotografieren?

Taubert: Obwohl ich schon viel in der Welt herumgekommen bin, hatte ich noch nie eine Fotoproduktion in den USA. Dies würde mich glücklich machen.

Andreas Taubert ist professioneller Fotograf in der Region Nürnberg, Erlangen, Fürth. Er ist seit mehr als 20 Jahren spezialisiert auf Hochzeits-, Lifestyle-, Event- und Industriefotografie.

Kontakt
Andreas Taubert photo & film production
Andreas Taubert
Mittelbügweg 80b
90571 Nürnberg-Schwaig
(0172) 816 4848
info@FotoTaubert.de
http://www.FotoTaubert.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»