Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Feb
26

Stiebel Getriebebau entwickelt Verteilergetriebe für TaxiBot

Die treibende Kraft mit speziellem Getriebe für neuartigen Flugzeug-Schlepper

Stiebel Getriebebau entwickelt Verteilergetriebe für TaxiBot

Entwicklung des Getriebes in Leichtbauweise mit einteiligem Blockgehäuse in Aluminiumlegierung. (Bildquelle: (c) Stiebel Getriebebau)

Umweltschonend, lärmreduzierend und kraftvoll – über diese besonderen Eigenschaften verfügen die aktuell am Frankfurter Flughafen getesteten „Taxibots“. Dabei ziehen die neuartigen Schlepper Flugzeuge des Typs 737, die vollbeladen mehr als 60 Tonnen wiegen, vom Gate bis zur Startbahn. Im zukünftigen Einsatz ist der Taxibot sogar für noch größere Passagierflugzeuge ausgelegt. Wie beispielsweise eine 757 bringen diese 120 Tonnen Startgewicht auf die Waage. Auch hier hat sich das System bereits bei Tests bewährt. Da der Schlepper vom Cockpit aus bedient wird, können die Triebwerke bis zur Runway ausgeschaltet bleiben. Das ist neu und spart pro Startvorgang etwa 700 Kilogramm Kerosin. Mit seinem 950 PS starken Hybridsystem, bei dem zwei Dieselmotoren zwei Stromgeneratoren antreiben, bringt es der Taxibot auf eine maximale Zuggeschwindigkeit von 42 km/h.

Getriebe von Stiebel Getriebebau verteilt die Kraft präzise
Im Herz des Taxibot-Antriebs steckt hochpräzise und robuste Technologie. Die Getriebe Experten von Stiebel Getriebebau haben für den Schlepper ein speziell abgestimmtes Verteilergetriebe entwickelt und am nordrhein-westfälischen Produktionsstandort Waldbröl umgesetzt. „Die Herausforderung bei der Entwicklung des Verteilergetriebes war zum einen die größtmögliche Effizienz des Motors, was die Umwandlung des Drehmoments und die Leistungskraft betrifft. Schließlich müssen hier gewaltige Flugzeuge bewegt werden“, so Paul Hermann Schumacher, Geschäftsführer der Stiebel Getriebebau GmbH & Co. KG. Eine weitere Komponente, die ebenfalls berücksichtigt werden musste, ist das Gesamtgewicht des Taxibots selbst. Hier leistete Stiebel mit seinem TLD 4588 Getriebe in besonderer Leichtbauweise – mit einem einteiligen Blockgehäuse in Aluminiumlegierung – einen wichtigen Beitrag.
Für unseren Getriebebau verbinden wir modernste Technologien, in die wir immer wieder investieren, mit unserem technikorientierten Wissen und praktischen Können. Dies ermöglicht uns, gerade solche sehr speziellen Projekte, wie dieses Verteilergetriebe für den Taxibot, geradlinig und ergebnisorientiert für unsere Auftraggeber umzusetzen“, erläutert Schumacher.

Getriebe mit optimierter Wärmeabfuhr und Inspektion
Im Praxistest bewährt, bringt das TLD 4588 Zweifach Verteilergetriebe von Stiebel Getriebebau die Kraft des Taxibot-Dieselmotors mit 700 kW Leistung auf den Punkt, um die Flugzeuge zu bewegen. Die erhöhte Wärmeabfuhr ermöglichen das leichte Aluminiumgehäuse, die große Gehäuseoberfläche und großzügige Lüftungsöffnungen im SAE-Gehäuse. Für regelmäßige und vor allem einfache technische Kontrollen sorgt die Inspektionsöffnung des Stiebel-Getriebes für einen optimalen Zugang und unterstützt damit eine zeiteffiziente Wartung. Für denkbare Anwendungen in anderen Fahrzeugen kann das Verteilergetriebe auf Wunsch durch optionale Ausstattungen, wie z.B. einem spezielles Schmiersystem mit horizontalem Tauchrohr im Ölsumpf oder anderen Drehzahlkombinationen, modifiziert werden.

„Mit unserer Getriebe Technologie sehen wir uns schon als treibende Kraft. Es sind vor allem unsere sehr erfahrenen Mitarbeiter, die die Umsetzung in dieser hohen Robustheit, Präzision und Qualität überhaupt erst möglich machen“, so Schumacher abschließend. Wenn demnächst die Taxibots auf internationalen Flughäfen dafür sorgen, dass CO2-Emissionen und Lärmbelastung reduziert werden, freut sich das Stiebel-Team, mit seiner treibenden Kraft am Erfolg dieses spannenden Projekts mitgewirkt zu haben. Und natürlich arbeiten die Experten aus Waldbröl schon an den nächsten Herausforderungen im Getriebebau.

Bildquelle: (c) Stiebel Getriebebau

Stiebel-Getriebebau – Die treibende Kraft
Seit der Gründung 1946 liegt bei Stiebel-Getriebebau der Fokus auf der Entwicklung und Herstellung von Getrieben. Heute ist das Unternehmen als treibenden Kraft international gefragter Partner mit Getriebelösungen für Fördertechnik und Mobilhydraulik. Als Spezialist für Sondergetriebekonstruktion bietet Stiebel-Getriebebau individuelle technische Antworten auf die komplexen Herausforderungen der Branchen. Als weltbekannte Marke für den Getriebebau ist das Unternehmen aus Waldbröl in NRW mit seinen Vertretungen und Niederlassungen international vor Ort.
www.stiebel.de

Firmenkontakt
Stiebel-Getriebebau GmbH & Co.KG
III III
Industriestraße 12
51545 Waldbröl
+49 2291 791-0
+49 2291 791-290
info@stiebel.de
http://www.stiebel.de/index.html

Pressekontakt
PSV
Stefan Köhler
Schlachthausstr. 10
57072 Siegen
0271 77001616
0271 77001629
s.koehler@psv-marketing.de
www.psv-marketing.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»