Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Okt
01

STEINERT: Kunststoffsortierung der nächsten Generation

Neues optisches Erkennungssystem revolutioniert den Recyclingmarkt

STEINERT: Kunststoffsortierung der nächsten Generation

UniSort Flake – Mit NIR- oder Farbsortierung im Feingutbereich

Die STEINERT Elektromagnetbau GmbH aus Köln präsentiert auf der K 2013 in Düsseldorf ihre neuesten optischen Sortiergeräte der UniSort. In Halle 11, Stand G48 sortiert der UNISORT-Flake kleinste Kunststoffteile nach ihrer Farbigkeit.

Derzeit machen steigende Rohstoffpreise das Recycling von Kunststoffen äußerst attraktiv. Voraussetzungen dafür sind jedoch eine hohe Arten- und Farbreinheit der zu recycelnden Kunststoffe. STEINERT trägt mit den neuen UNISORT-Produkten maßgeblich dazu bei, höchsten Ansprüchen in puncto Sortenreinheit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit gerecht zu werden.

Die UNISORT PR zur Sortierung von Kunststoffbehältern in einem Fraktionsgrößenbereich zwischen 50 und 300 Millimetern oder der UNISORT Flake zur Sortierung von kleinsten Teilen ab drei Millimetern sortieren auf Basis neuester Nahinfrarot-Kameratechnik (NIR) mit dem Hyper Spectral Imaging Sensor (HSI). Beide Maschinen beherbergen die modernste Sensorik, um unter anderem Kunststoffteile sowohl nach Farbe als auch nach Material sortieren zu können.

Standard-NIR-Sensoren mit rotierendem Spiegel, die noch vielerorts eingesetzt werden, und die lediglich eine „Point-to-Point“ Nahinfrarot-Messung durchführen, scheinen nicht mehr zeitgemäß. Hierbei wird lediglich das reflektierte Licht von einem Punkt auf dem Band in den Sensor geleitet. Objekte außerhalb des aktuell betrachteten Punktes können nicht erfasst werden. Hinzu kommt eine sehr geringe spektrale Auflösung dieser Systeme.

Bei der Hyper Spectral Imaging-Technologie von STEINERT wird die gesamte Breite des Förderbandes lückenlos mit etwa 320 Hertz abgetastet. Damit ist der Sensor in der Lage, mehr als 25 Millionen unterschiedliche Spektralpunkte in einer Sekunde zu erfassen. Somit werden eine Fülle von Materialinformationen über das zu sortierende Objekt erkannt und gespeichert. Die erfasste Datenmenge wird nun mittels der intelligenten UNISORT-Software in höchster Geschwindigkeit verarbeitet.

Die Ergebnisse der Auswertungen werden anschließend anhand einer umfassenden und selbstlernenden Material-Datenbank verglichen und einem Stofftyp (z.B. PET-G) oder einer Stofffarbe zugeordnet. Da die Position der Objekte auf dem Förderband, die Geschwindigkeit und die Form bekannt sind, kann mit einem gezielten Luftdruckstoß das Sortierobjekt vom Reststrom getrennt werden.

Statistische Datenerfassung zur Qualitätskontrolle

Die erfassten Materialdaten lassen sich statistisch aufbereiten und zur internen oder externen Qualitätskontrolle nutzen. Dokumentiert werden unter anderem der PVC-Gehalt, die Bandbelegung, die Zusammensetzung des Materials (z. B. 95 % PET, 2 % PVC, 1 % PE, 3 % PP) sowie Betriebsdaten wie Ausfallzeiten. Alle Daten können zudem per WLAN oder mobilem Datennetz direkt zum Arbeitsplatz oder zum mobilen Endgerät übertragen werden.

STEINERT was established in 1889 and has long been recognized as the market leader in magnet-based sorting systems. In the last ten years, STEINERT has also developed into one of the market leaders in sensor-based sorting systems. STEINERT supplies electromagnet drums, eddy current separators and induction, X-Ray and near-infrared (NIR) sorting systems. STEINERT offers its customers the highest level of expertise and is currently the only supplier covering the entire product range including customer service. As a full-range supplier, STEINERT offers its sorting systems worldwide and provides consultation and service to its customers all over the world. STEINERT“s headquarters are located in Cologne, Germany. The company also has subsidiaries/branches in the USA, Brazil, Australia, China, South Afrika and Japan.

Kontakt:
STEINERT Elektromagnetbau GmbH
Julie Zavazalova
Widdersdorfer Str. 329-331
50933 Köln
+49 221 4984-108
Zavazalova@steinert.de
http://www.steinert.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»