Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Jan
13

Rohre mit automatischer Werkzeugerkennung umformen

transfluid entwickelt neue axiale Rohrumformmaschine REB 645 für sichere Rohrumformung

Rohre mit automatischer Werkzeugerkennung umformen
Alle Werkzeuge der t form REB 645 von transfluid verfügen über Sensoren (RFID). (Bildquelle: transfluid)

Werkstücke einer speziellen Bauart sind immer wieder aufs Neue gefragt. Ob für die Erstfertigung oder die Wiederholungspräzision: Für eine effektive Umsetzung beim Rohre umformen braucht es die Sicherheit der exakten Parameter. Die Lösungsfinder von transfluid haben deshalb für die Rohrumformung eine Lösung mit automatischer Werkzeugerkennung entwickelt. Die neue axiale Rohrumformmaschine t form REB 645 ermöglicht so eine Rohrbearbeitung mit schnellen Werkzeugwechseln für komplexe Geometrien und extreme Umformgrade.

Vom Barcode zum besseren Ergebnis

Gestartet wird die Rohrumformung mit einem Barcode-Scan-System. Darüber können die Bearbeitungsdaten eines Rohres mit individuellem Strichcode einfach eingelesen werden – beispielsweise für eine Endenumformung. Sämtliche Werkzeuge der mit sechs Umformstufen ausgestatteten Rohrumformmaschine verfügen dafür über Sensoren (RFID). So ist sichergestellt, dass das richtige Programm und die passenden Werkzeuge bereitstehen. Detektiert die automatische Überprüfungseinheit ein falsches Werkzeug, zeigt das Bedienungspanel mit Datenspeicher diese Information sofort an. Hier wird auch die Kennzeichnung für das richtige Werkzeug für den Austausch angegeben. Über das praktische Schnellwechselsystem der transfluid-Lösung mit Gabel zum Fixieren und Arretierbolzen zur Befestigungssicherung, kann der Maschinenbediener das Werkzeug unmittelbar austauschen und anschließend die Rohrendenumformung exakt umsetzen.

Mit Sicherheit flexibel

Die REB 645 ermöglicht die axiale Rohrumformung mit einem Durchmesser von 6 bis 45 mm. Über einen Servomotor wird die Werkzeugfolge horizontal und vertikal positioniert. Darüber hinaus sind Rollierstationen für spezifische Rohrmformungen integrierbar. Die Rohrumformmaschine kann auf Wunsch mit elektrischen oder hydraulisch numerischen Antrieben ausgestattet werden. Für extrem kurze Zykluszeiten ist es ebenfalls möglich, die Umformverfahren schrittweise in Transferanlagen auszuführen. Mit der neuen Rohrumformmaschine sorgt transfluid so für noch sicherere Prozesse und mehr Flexibilität für individuelle Anforderungen.

ALLE PRESSEDATEN HIER.

Bildquelle: transfluid

transfluid – die Lösung für Rohre

Die transfluid Maschinenbau GmbH ist der weltweit gefragte Partner für die Herstellung von Rohrbiegemaschinen und Rohrbearbeitungsmaschinen für die Rohrumformung und das Trennen von Rohren sowie von Automationssystemen für die effiziente Bearbeitung von Rohren.

Seit 1988 entwickelt transfluid seine Technologien zur Rohrbearbeitung permanent kundenorientiert weiter und bietet damit optimale, maßgeschneiderte Lösungen – für den den Anlagen- und Maschinenbau, die Automobil- und Energieindustrie, den Schiffbau bis hin zu Herstellern medizinischer Geräte.

www.transfluid.de

www.tube-processing-machines.com

Firmenkontakt
transfluid Maschinenbau GmbH
Stefanie Flaeper
Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
+49 2972 97 15 – 0
+49 29 72 97 15 11
info@transfluid.de
http://www.transfluid.de/

Pressekontakt
PSV
Stefan Köhler
Schlachthausstraße 10
57072 Siegen
0271 77001616
s.koehler@psv-marketing.de
http://www.psv-marketing.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»