Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Okt
16

Rehm Technology Days zeigen die nächste Generation der Elektronikfertigung

Rehm Technology Days zeigen die nächste Generation der Elektronikfertigung

„Abwechslungsreich, spannend, unterhaltsam“ – so das einstimmige Fazit der Rehm-Technologietage in Blaubeuren. „Wir haben uns auch dieses Mal wieder Gedanken gemacht, wie wir unseren Kunden und Partnerfirmen einen interessanten Tag bieten können“, sagt Geschäftsführer Johannes Rehm. So wurden die Besucher zum Insel-Hopping auf die „Technology Islands“ eingeladen, die neben spannenden Einblicken auch faszinierende Ausblicke in die Zukunft boten.

Aktuelle Themen rund um die Elektronikfertigung wurden in Vorträgen, Workshops, Infopoints und Ständen von Partnerfirmen vermittelt. Zum einen ging es natürlich um die Kernkompetenzen von Rehm wie Löten, Beschichten, Trocknen und Aushärten elektronischer Baugruppen und wohin die Reise in der Zukunft geht: „Wir legen großen Wert auf Forschung & Entwicklung und konnten wieder zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen unserer Anlagen präsentieren. Energieeinsparungen, Void-Reduktion und ausgeklügelte Softwarelösungen sind nur einige unserer Schwerpunktthemen“, so Johannes Rehm. „Für unsere Kunden ist das jedes Mal extrem spannend zu sehen, weil es gilt, die Entwicklungen der dynamischen Branche im Blick zu behalten.“

Wie sich globale Megatrends auf die Elektronikindustrie auswirken, wurde von Rehm-Entwicklungsleiter Dr. Hans Bell und dem stellvertretenden Entwicklungsleiter Dr. Paul Wild, ausgeführt. So sind Themen wie der stetig zunehmende Verbrauch an Energie auch Thema für Maschinen- und Anlagenbauer. „Rehm reduziert mit Neuentwicklungen den Energieverbrauch seiner Anlagen. Das gelingt unter anderem durch effiziente Isolationskonzepte, eine intelligente Aufteilung der Kühlstrecken oder den Einsatz von EC-Motoren.“

Darüber hinaus ging es unter anderem um faszinierende Zukunftsaussichten, die vor einigen Jahren nur in Science-Fiction-Filmen vorkamen. Stichwort: Künstliche Intelligenz. So können Roboter komplexe Arbeitsschritte durch Demonstration komplett selbständig erlernen, indem sie diese vom Menschen „abschauen“. Das kann sogar soweit gehen, dass eine lernfähige Diagnose von Maschinen möglich ist.

Während und nach den Vorträgen wurde angeregt zwischen Referenten und Teilnehmern diskutiert und unterschiedliche Standpunkte beleuchtet. „Der intensive Austausch zu komplexen Themen der Elektronikfertigung ist für mich jedes Mal ein Highlight der Rehm-Technologietage“, so Dr. Hans Bell.

Ein Highlight war die Live-Demonstration des Virtual Communication Interface, kurz ViCI, von Rehm. Via Live-Schaltung zu einem Anwender vor Ort wurde gezeigt, was über die Datenbrille der ViCI zu sehen ist: Bei einer Anlagenwartung oder Instandsetzung wird den Anwendern visuell gezeigt, welche Arbeitsschritte nacheinander durchzuführen sind. Das spart Zeit und Reisekosten.

Bei Betriebsrundgängen bei der ebenfalls zur Rehm-Gruppe gehörenden Rehm Blechtec konnten sich die Besucher u. a. über die hohe Fertigungstiefe und das breit gefächerte Produktionsspektrum rund um die Blechbearbeitung informieren, das neben Pulverbeschichtung, Feinplasma- oder Laserschneiden auch alle weiteren Fertigungsschritte der Blechbearbeitung umfasst.

Zahlreiche Entscheidungsträger aus Industrie und Handwerk waren der Einladung gefolgt. Neben den deutschen Teilnehmern waren auch viele internationale Gäste anwesend: „Ich freue mich insbesondere, dass wir trotz voller Auftragsbücher bei Kunden und Partnern eine sehr hohe Teilnehmerzahl verbuchen konnten. Das ist für uns ein Zeichen, das wir mit dem Konzept unserer Technologietage richtig liegen“, bestätigt Johannes Rehm.

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems GmbH
Frank Heiler
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren
07344-96060
f.heiler@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»