Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Jan
29

Praxistage und Management-Seminar zum Advanced Planning & Scheduling (APS) für die marktsynchrone Produktion

Im Jahr 2013 setzt die Aachener Inform GmbH, Anbieter der APS-Software Felios und anderer Systeme für die intelligente Optimierung, ihre Veranstaltungsreihen zum Thema APS für die marktsynchrone Produktion im Spezialmaschinenbau fort. Den Auftakt bilden vier Praxistage und ein Management-Seminar.

Im Rahmen der Praxistage zeigen die vier Unternehmen Harburg Freudenberger Maschinenbau GmbH (HF-Group), HORA Holter Regelarmaturen GmbH, SKF Lincoln GmbH und ARBURG GmbH & Co KG aus Sicht der jeweiligen Fachbereiche, wie in kürzester Zeit Vorgaben und Prozesse so optimiert werden, dass eine dynamische Planung und Steuerung möglich ist. Die Veranstaltungen finden bei den Unternehmen vor Ort statt, um einen höchstmöglichen Praxisbezug zu bieten. Die Termine sind: 19. Februar 2013 in Freudenberg (HF-Group), 27. Februar 2013 in Schloss Holte-Stukenbrock (HORA), 12. März 2013 in Walldorf (SKF Lincoln) und am 9. April in Loßburg (ARBURG).

Speziell an Führungskräfte richtet sich am 7. März 2013 ein Management-Seminar bei der Reifenhäuser-Gruppe in Troisdorf. Die Unternehmen Reifenhäuser Extrusion Technology und ILLIG Maschinenbau GmbH zeigen aus Sicht der Geschäftsleitung und Logistik, wie Organisation und Prozesse so analysiert und optimiert werden können, dass eine transparente, termintreue und verschwendungsfreie Auftragsabwicklung möglich ist.

Interessenten für die Veranstaltungen können sich unter http://www.felios.de/veranstaltungen anmelden.

Während der Praxistage erfahren die Teilnehmer im Detail, wie sie Aufgaben in der Fertigungssteuerung mit einer intelligent optimierenden Software für die marktsynchrone Produktion effizienter wahrnehmen: Dazu gehören etwa die Reihenfolgeplanung, Terminbestätigungen, geänderte oder kurzfristige Einlastungen, Simulation von Kundenanfragen, die Reaktion auf Störungen durch Personal- oder Maschinenausfälle, Bestellverschiebungen oder Lieferantenverzüge.
Aus einer anderen Perspektive betrachtet das Management-Seminar die Fertigungssteuerung. Hier lernen die Führungskräfte methodische Vorgehensweisen, um bestehende Prozesse in Produktion, Vertrieb, Konstruktion, Einkauf und Materialwirtschaft zu analysieren und zu optimieren. Ziel ist es dabei, Transparenz, Wirtschaftlichkeit und Termintreue über die gesamte Auftragsabwicklung hinweg zu etablieren.

Inform ist spezialisiert auf Lösungen, die anders als lediglich datenverwaltende Software „mitdenken“ und in Echtzeit intelligente Planungs- und Dispositionsentscheidungen treffen. Die Basis dafür sind wissenschaftlich fundierte, mathematische Optimierungsalgorithmen aus Fuzzy Logic und Operations Research, die für das jeweilige Einsatzfeld angepasst werden. Die Software mit Entscheidungsintelligenz optimiert Geschäftsprozesse in der Transportlogistik, im Airport Resource Management, in der Produktion und der Material- und Warenwirtschaft. Die über 350 Mitarbeiter der Inform betreuen heute zahlreiche Kunden auf der ganzen Welt, darunter Containerterminals, Verkehrsflughäfen, Finanzdienstleister, Industriebetriebe, Großhändler, Lager- und Umschlagzentren sowie Transportunternehmen.

Über APS
APS meistert in der Einzel- und Kleinserienfertigung einige Herausforderungen, die herkömmliche Produktionsplanungssysteme (PPS) vernachlässigen. Mit APS lässt sich das Netz von Fertigungsaufträgen, die mit der Herstellung von variantenreichen, individuellen Produkten verbunden sind, unter Berücksichtigung der real vorhandenen personellen und maschinellen Kapazitäten planen und terminieren. Darauf aufbauend können Materialien, Teile und Komponenten bedarfsgerecht und -terminiert beschafft werden. PPS gehen grundsätzlich von „unendlichen“ Kapazitäten und vorhandenen Produktbestandteilen aus und scheitern deshalb bei diesen Aufgaben.
APS-Systeme verschaffen Unternehmen bereichsübergreifende Planungstransparenz und -sicherheit in Produktion, Einkauf und Vertrieb. Die Kunden der Fertigungsunternehmen profitieren von verbindlichen Lieferterminen, die ohne APS kaum angegeben werden können.
Die Qualität eines APS-Systems wird zum einen bestimmt von der Fähigkeit, die komplexen Kapazitäten von miteinander interagierenden Personal- und Maschinenressourcen abzubilden, zum anderen von den Verfahren, mit denen die Abarbeitung der Auftragsnetze optimierend gesteuert werden.
Das APS-System Felios der Inform nutzt dazu Methoden wie Fuzzy Logic oder Operations Research, die in den 40 Jahren der Unternehmensgeschichte selbst oder maßgeblich mitentwickelt wurden.
APS-Systeme werden als Ergänzung zu PPS- und ERP-Systemen eingesetzt. Felios etwa kann ohne aufwändige Integrationsprojekte mit allen wichtigen Lösungen – SAP, proAlpha, Navision etc. – eingesetzt werden.

Kontakt:
INFORM GmbH
Oliver Kayser
Pascalstraße 23
52076 Aachen
+49 2408 9456-4000
oliver.kayser@inform-software.com
http://www.felios.de

Pressekontakt:
Publizistik Projekte
Hartmut Giesen
Faulenbruchstraße 83
52159 Roetgen
02471 921301
giesen@publizistik-projekte.de
http://www.publizistik-projekte.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»