Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Apr
14

Perndorfer neuer OEM-Partner von Lantek

CAD-/CAM- und ERP-Anbieter sowie Maschinenhersteller kooperieren

Perndorfer neuer OEM-Partner von Lantek

Blechabwicklung: CAD-/CAM- und Management-Software zur Blech- und Stahlbearbeitung

Darmstadt, 14. April 2014 – Lantek (www.lanteksms.com) hat sein Portfolio an OEM-Partnern erneut vergrößert. Jetzt konnte der Entwickler systemunabhängiger CAD-/CAM- und ERP-Software zur Blech- und Stahlbearbeitung einen weiteren Maschinenhersteller für eine Kooperation gewinnen. Die Firma Perndorfer (www.perndorfer.at) wird ihre 2-D- und 3-D-Wasserstrahlschneidmaschinen ab sofort mit Lantek-CAD-/CAM-Software anbieten. „Wir freuen uns, dass wir mit Perndorfer einen renommierten Anbieter gefunden haben“, sagt Francisco Perez, Leiter des OEM-Channels bei Lantek. „Das Unternehmen legt ähnlich hohe Qualitätsmaßstäbe an wie wir.“ Lantek hat aktuell weltweit über 100 OEM-Partner, die ihre Maschinen mit Lantek-Software ausstatten. Insgesamt bieten diese Lösungen derzeit Schnittstellen zu mehr als 1.000 Maschinen.

Perndorfer wurde 1985 von Franz Perndorfer gegründet. Der Betrieb hat seinen Sitz in Kallham, etwa 50 Kilometer von Linz (Österreich) entfernt. Er produziert und vertreibt weltweit Wasserstrahlschneidmaschinen. Da die Perndorfer Maschinenbau aus dem Sondermaschinenbau kommt, besitzt das Unternehmen das nötige Know-How, um auch schwierige Aufgaben zu lösen. Es kann so auch auf Kundenwünsche schnell und effektiv reagieren.

Verschiedene Maschinen – eine Software

„Die Kooperation bietet für beide Unternehmen viel Spielraum“, erklärt Perez. Kunden können ihren bisherigen Maschinenpark aus der Hand eines Herstellers nun auch problemlos mit Perndorfer-Systemen erweitern und alle aus einer Softwareoberfläche steuern. „Die Unabhängigkeit der Käufer von Herstellern nimmt zu. Kleinere Anbieter und Spezialmaschinenbauer spielen mit der Lantek-Software ihre Stärken gezielt zum Vorteil des Anwenders aus“, erklärt Perez.

Perndorfer wird die Lösungen Lantek Expert (2-D-CAD-/CAM) bei neuen Systemen einsetzen. „Eine Integration dieser Produkte mit vorhandener Software ist problemlos möglich“, erklärt Perez. „Wir haben langjährige Erfahrung in Systemplanung und Schnittstellen-Konfiguration auch bei älteren Maschinen oder Sonderlösungen.“

Heimliche Kostentreiber entdecken

Lantek bietet neben den CAD-/CAM-Lösungen auch zwei ERP-Produkte: Lantek Integra ist auf die Anforderungen blechbearbeitender Betriebe zugeschnitten, Lantek Steelworks auf die Erfordernisse von Stahlunternehmen. Mit ERP-Lösungen lässt sich der gesamte Arbeitsprozess von der Angebotsabgabe über die Produktion bis hin zur Rechnungsstellung abwickeln. „Das macht heimliche Kostentreiber transparent“, sagt Perez.

Alle Produkte der Software-Schmiede werden von einem Team von Informatikern kontinuierlich weiterentwickelt. Lantek ist weltweit in mehr als 100 Ländern vertreten, bietet Unterstützung in 18 Sprachen per Telefon und Fernwartung sowie Vor-Ort-Support.

Referenzen: Vom Mittelständler bis zu VW und Siemens

Referenz-Kunden von Lantek sind unter anderem Großunternehmen wie die Deutsche Bahn, Siemens, VW und Mercedes, aber auch zahlreiche Mittelständler wie Ferroflex, das größte Stahlhandelsunternehmen in der Schweiz, der Stahlhändler Bieber + Marburg in Bischoffen oder WJW in Neustadt, KTM in Bad Homburg oder Lamator in Torgau.

Bildrechte: Lantek Bildquelle:Lantek

Über Lantek
Lantek ist ein weltweit führendes Informatikunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Softwarelösungen für die blechverarbeitende und Maschinenbauindustrie spezialisiert hat. Dank seiner Bereitschaft zur Innovation sowie seiner Philosophie von Internationalisierung und Innovation hat Lantek, gegründet 1986 im Baskenland mit Hauptsitz in Vitoria-Gasteiz (Region Alava/Spanien), eine global-lokale Strategie entworfen, das heißt das Unternehmen wurde weltweit mit seinen CAD-/CAM-/MES- und ERP-Lösungen zu einer Benchmark der Branche. Heute hat das Unternehmen über 14.000 Kunden in mehr als 100 Ländern und eigene Niederlassungen in 15 Ländern sowie ein ausgedehntes Netzwerk an Distributoren, die weltweit agieren. 2013 hat das internationale Geschäft 85 Prozent des Bruttoumsatzes erwirtschaftet.

Lantek Systemtechnik GmbH
Christoph Lenhard
Schöfferstraße 12
64295 Darmstadt
06151 397890
info@lantek.de
http://www.lanteksms.com

rfw. kommunikation
Ina-Marie Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 39900
biehl@rfw-kom.de
http://www.rfw-kom.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»