Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Sep
24

Neue Alfa Laval Ultra High Speed Bag-in-Box Füller und Beer-in-Box Füller

Auf der Messe Drinktec in München, die vom 16. bis 20. September stattfand, hat Alfa Laval, einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Modulen für die Bier-, Getränke- und Lebensmittelindustrie, einen aseptischen Ultra High Speed Aseptik Bag-in-Box Füller sowie einen Beer-in-Box Füller, der vier- bis fünfmal so schnell wie herkömmliche aseptische Füller arbeitet, präsentiert.

Neue Alfa Laval Ultra High Speed Bag-in-Box Füller und Beer-in-Box Füller

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und Verfahrenslösungen.

Glinde / Hamburg, 24. September 2013 – Bag-in-Box ist eine handliche Verpackung, die stetig mehr Kunden aufgrund mehrerer entscheidender Vorteile gewinnt:

– Lange Haltbarkeit durch sterile Abfüllung und undurchlässige Folien, gewährt eine konstante Produktqualität.

– Ideal für eine Vielzahl von Produkten in der Getränke– und Lebensmittelindustrie sowie Molkereiprodukten. Da die Füllung über einen besonderen Einlass aus Kunststoff erfolgt, können auch Produkte, die Fasern, Pulpe oder Partikel enthalten, verwendet werden.

– Komfort und Flexibilität dank der Vielfalt von Verschlüssen für ein- und mehrfache Dosiergeräte, einschließlich gekühlter (oder erhitzter) Lösungen.

Aufgrund allgemeiner globaler Trends nach Fast Food ist das Bag-in-Box-Konzept eine überzeugende Lösung für eine Vielzahl von zubereiteten Lebensmitteln, um der veränderten Nachfrage gerecht zu werden.

Der neue rotierende Füller ist der schnellste auf dem Markt

Der neue rotierende Alfa Laval Ultra High Speed Aseptik Bag-in-Box Füller ist in der Lage, Bag-in-Box Verpackungen mit einer beispiellosen Geschwindigkeit zu füllen; bei den 10-Liter-Verpackungen sind rund 30 Beutel pro Minute möglich.

„Der neue Ultra High Speed Füller ist vier- bis fünfmal schneller als aseptische Standard-Füller, die ansonsten bei Ready-to-Drink-Getränken und Nahrungsmitteln eingesetzt werden“, sagt Pierluigi Decio, Business Unit Manager, Food Solutions, Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ). „Diese außergewöhnliche Leistung wird durch ein innovatives Füllkonzept mit Rotationsbewegung ermöglicht, bei dem sechs Füllköpfe gleichzeitig zum Einsatz kommen, wodurch ein sorgfältiger Umgang mit den Verschlüssen selbst bei höchster Leistung gewährleistet ist.“

Alfa Laval hat den Ultra High-Speed Füller in Zusammenarbeit mit der International Dispensing Corporation und Sealed Air Corporation entwickelt, die durch ihre strategische Allianz exklusive Vermarkter der Maschine unter dem Namen IDC/Cryovac Speedflex ™ Bag-in-Box sind. Das superschnelle aseptische Füller-Modul ermöglicht dank des Pick-and-Place-Roboters neben dem Füllen und Verschließen auch eine vollautomatische Beladung, zudem verfügt es über ein Motion-Control-System (Patent angemeldet), das dem Füller eine perfekte Genauigkeit und hohe Effizienz verleiht. Zusätzlich ist der Füller für Anwendungen mit niedrigem Säuregehalt konzipiert, dabei entspricht er auch den FDA-Vorschriften für den nordamerikanischen Markt.

„Die potenziellen Einsatzgebiete des neuen rotierenden Füllers geht mit diversen Bag-in-Box-Nahrungsmitteln weit über die üblichen Ready-to-Drink-Getränke hinaus“, sagt Pierluigi Decio. „Saftkonzentrate, Sirupe, Smoothies, Kaffeesahne, aromatisierte Milchmischgetränke und Eisdesserts, Käsesaucen, Suppen, Salsas und Ketchup sind nur einige der Produkte, die derzeit per Bag-in-Box verpackt werden. Nahezu alle Getränke und Zutaten, die in einer Cafeteria, in einem Familien- oder Schnellrestaurant aus einer Maschine kommen, stammen mittlerweile aus einem Sack oder einem Beutel, der sich in der Regel unterhalb der Theke oder im rückwärtigen Bereich befindet.“

Aseptische Beer-in-Box Füller – der schnelle Weg zu spürbaren Einsparungen

Der neue Alfa Laval Beer-in-Box Füller für entgastes und entalkoholisiertes Bier ist eine exzellente, saubere und vor allem benutzerfreundliche Alternative zu Mehrweg-Kegs aus Edelstahl. Der Füller kann 25-Liter-Bag-in-Box Behälter mit einer Leistung von bis zu 240 Beutel pro Stunde füllen. Es stehen drei verschiedene Größen für ultrasaubere oder aseptische Abfüllungen mit einer Kapazität von 1.000, 4.000 und 6.000 Liter pro Stunde zur Auswahl.

Der Beer-in-Box Füller kann mit einem oder mit zwei Füllköpfen ausgestattet werden, er wurde so ausgelegt, dass er mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Verschlüssen arbeiten kann. Die Desinfektion und Reinigung erfolgt mittels Cleaning-in-Place (CIP).

Das kompakte, platzsparende Design vom Füller umfasst eine Ausfallsicherung für no-bag/no-fill-Performance. Die vereinfachte Steuerung, die mittels Mikroprozessoren erfolgt, sorgt für minimale Wartung und deutlich reduzierten Ausfallzeiten.

Das gesamte Konzept ist eine unkomplizierte und zuverlässige Lösung, um ohne große Umstände Einsparungen bei den Verpackungskosten und der Logistikkette zu erzielen.

Eine breite Palette an aseptischen und nicht-aseptischen Bag-in-Box/Drum Füllern und Kartonierungslinien

Die beiden neuen Füller sind Teil einer sehr breiten Palette von aseptischen und nicht-aseptischen Alfa Laval Astepo Bag-in-Box und Bag-in-Drum Füllern. Die Ultra High Speed und Beer-in-Box Füller können als Stand-alone-Modul oder als Teil eines kompletten, integrierten Systems geliefert werden. Zusätzlich kann man Module von Alfa Laval wie etwa AlfaTherm Flash Pasteurization, Alrox Decarbonation, SteriTank und das Combibox Cartoning System kombinieren.

Alfa Laval in Kurzform

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen. Unsere Komponenten, Anlagen, Systeme und unser Service tragen zur Optimierung der Prozesse unserer Kunden bei, immer und immer wieder. Wir helfen, wenn es um Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien geht, wie zum Beispiel Öl, Wasser, Chemikalien, Getränke, Lebensmittel, Stärke und pharmazeutische Produkte. Als globales Unternehmen sind wir in mehr als 100 Ländern mit mehr als 16.000 Mitarbeitern weltweit vertreten.

Wie nehme ich Kontakt zu Alfa Laval auf?

Kontaktpersonen und -adressen weltweit werden auf unserer Website gepflegt. Bei Interesse besuchen Sie uns gerne auf unserer Homepage www.alfalaval.de

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Alfa Laval Mid Europe GmbH
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
Deutschland

Claudia Berg – Local Communication Manager,
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Telefon: 49 40 7274 2200
Mobile: 49 151 234 74239
E-Mail: claudia.berg-pawellek@alfalaval.com

Kontakt:
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»