Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Mrz
20

Kleine Radien für den Schiffsbau

CNC-Rohrbiegemaschinen von Schwarze-Robitec

In kaum einer Branche sind die Folgen der Globalisierung so unmittelbar zu beobachten wie im Schiffsbau. So werden einerseits zum Beispiel Containerschiffe immer schneller, umfangreicher und größer, um einen effizienten weltweiten Transport der zunehmenden Warenmengen zu ermöglichen. Andererseits stehen die Werften in einem verschärften globalen Wettbewerb. In Europa, den USA, Asien oder auch Australien konkurrieren sie um Kunden aus der zivilen und militärischen Schifffahrt. Angesichts dieser Entwicklungen stehen die Produktionsprozesse in den Werften im Fokus: „Schneller, flexibler, effizienter“ heißt die Devise. Interessant ist das Beispiel Rohrbiegemaschinen, mit denen unterschiedliche Rohre nicht nur in riesiger Menge verarbeitet werden. Heutzutage wird auch immer mehr der Platzbedarf für die Rohrleitungen auf und unter Deck zum Wettbewerbsfaktor. Die Lösung besteht in der Verwendung kleinerer Biegeradien – eine besondere technische Herausforderung, die der Spezialmaschinenbauer Schwarze-Robitec gelöst hat. Mit Innovationen wie der Anlage CNC 320 HD helfen die Biegespezialisten, die Produktivität im Schiffsbau oder beim Bau von Off-Shore-Anlagen massiv zu verbessern.

Hinter den Superlativen im Schiffsbau steht eine fast ebenso große Produktionsherausforderung. Besonders deutlich wird das bei der Rohrbearbeitung, weil die Versorgungsleitungen an Bord eines Kreuzfahrtschiffs, eines Flugzeugträgers, eines U-Boots oder einer Yacht immer ein hochkomplexes Netz bilden. Für die verschiedensten Anwendungen und Medien werden dort ganz unterschiedliche Rohrmaterialien verwendet – von Kupfer über Stahl und Edelstahl bis hin zu Sonderwerkstoffen wie CuNiFer und Titan. Diese müssen nicht nur in großen Mengen passgenau gebogen werden. Zusätzlich kommt es in besonderer Weise auch auf die Biegeradien der Rohre an, da im Schiffsinneren meist wenig Platz zur Verfügung steht und sich durch extrem eng gebogene Rohrleitungen viel Raum einsparen lässt.

„Wir kennen die unterschiedlichen Herausforderungen im Schiffsbau ganz genau“, bestätigt Bert Zorn, Geschäftsführer der Schwarze-Robitec GmbH. „In den letzten Jahren haben wir für viele Werften auf der ganzen Welt Anlagen entwickelt, die direkte Wettbewerbsvorteile sichern.“ Im Zentrum stehen dabei zumeist CNC-Kaltbiegemaschinen, die in unterschiedlichen Baugrößen (von CNC 60 HD bis CNC 420 HD) konstruiert und gebaut werden – je nach Anforderung des Kunden. Schwarze-Robitec baut diese Anlagen in ein- und mehrrilliger Ausführung. Mehrrillige Maschinen verfügen über Mehrfachbiegewerkzeuge, mit deren Hilfe Rohre mit unterschiedlichen Nennweiten ohne Umbauarbeiten auf einer Anlage gebogen werden können. „Damit steigt die Produktivität natürlich massiv an, weil Rüstzeiten minimiert werden“, erläutert Zorn.

Zusätzlich profitieren die Anwender von der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Biegetechnologie durch Schwarze-Robitec. Im Fall der CNC 320 HD ermöglicht diese beispielsweise extrem kleine Biegeradien (1,5 x Rohrdurchmesser) – und das sogar für große, sehr dünnwandige Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 323,9 Millimetern. Ähnlich enge Radien bei derart großen Rohren werden sonst nur mit viel langsameren und aufwendigeren Warmbiegeprozessen oder Einschweißbögen erreicht. Der Vorteil für den Anwender: Die kleinen Biegeradien optimieren die Rohrverläufe bei engen Platzverhältnissen enorm.

Das 1903 gegründete Unternehmen zählt international zu den führenden Experten im Bereich Rohrbiegemaschinen. Seit 2011 wird das Unternehmen von den Geschäftsführern Bert Zorn und Hartmut Stöhr geleitet. Am Hauptstandort Köln beschäftigt der Spezialist für Kaltbiegeautomaten aktuell 120 Mitarbeiter. Über langjährige Partnerunternehmen ist das Unternehmen weltweit vertreten. Bereits 1977 fertigte Schwarze-Robitec die weltweit erste CNC-gesteuerte Rohrbiegemaschine. Bis heute wurden mehr als 2.300 Maschinen verkauft, viele davon sind seit mehr als 30 Jahren uneingeschränkt im Produktionseinsatz. Zum Angebotsspektrum von Schwarze-Robitec gehören neben Rohrbiegemaschinen und Biegewerkzeugen auch Rohrperforiermaschinen, Messanlagen sowie Lösungen im Sondermaschinenbau. Auf der Referenzliste des Rohrbiegeexperten stehen ausnahmslos alle namhaften Hersteller der Automobilindustrie, der Energiebranche sowie des Schiffsbaus. Darüber hinaus werden die Lösungen des Unternehmens in der Luft- und Raumfahrt sowie vielen weiteren Industrien eingesetzt. Weitere Informationen zu Schwarze-Robitec finden Sie im Internet unter www.schwarze-robitec.com.

Kontakt
Schwarze-Robitec GmbH
Bert Zorn
Olpener Straße 460 – 474
51109 Köln
0221-89008-0
sales@schwarze-robitec.com
http://www.schwarze-robitec.com

Pressekontakt:
additiv pr
Susanne Unmack
Herzog-Adolf-Str. 3
56410 Montabaur
0 26 02-950 99 12
su@additiv-pr.de
http://www.additiv-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»