Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Feb
19

Grüne Kälte: Quantum-Technologie von Cofely Refrigeration ermöglicht signifikante Reduktion des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen

Kältemaschine erfüllt schon heute Kältetrends von morgen

Lindau, 19. Februar 2014 – Kältesysteme benötigen in Deutschland derzeit rund 15 Prozent der gesamten Elektroendenergie. Da dieser Bedarf auch in Zukunft weiter zunehmen wird, steigt die Nachfrage nach energieeffizienten und nachhaltigen Kältelösungen kontinuierlich. Die Quantum-Technologie der Cofely Refrigeration GmbH (www.cofely-refrigeration.de) erfüllt schon heute die Anforderungen von morgen: Die Kältemaschine arbeitet besonders energieeffizient, erzeugt weniger CO2 als vergleichbare Aggregate, verursacht nur geringe Betriebskosten und hält damit allen Anforderungen an eine zeitgemäße Kälte- und Klimatechnik stand. Dies belegen auch aktuelle Zahlen der Cofely Refrigeration: Dank der energieeffizienten und umweltschonenden Betriebsweise des Turbo-Flüssigkeitskühlsatzes erhielten in den letzten fünf Jahren zahlreiche Kunden aus verschiedenen Branchen Fördergelder des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Mithilfe des Quantums realisierten sie Energie- und Kostenersparnisse von bis zu 83 Prozent sowie eine Verringerung der CO2-Emissionen von über 90 Prozent im Jahr. Insgesamt beliefen sich die jährlichen Energieeinsparungen aller bezuschussten Unternehmen auf rund 30 Gigawattstunden (GWh/a). Zudem konnte der allgemeine CO2-Ausstoß um beinahe 21.000 Tonnen pro Jahr (t/a) gesenkt werden.

Kostenersparnisse in Höhe von 50 Prozent

Quantum-Kältemaschinen sind vielseitig einsetzbar: Sie eignen sich zum Einsatz in der industriellen Kältetechnik sowie der Gebäudetechnik zur Klimatisierung von Bürogebäuden, Rechenzentren oder Einkaufszentren, bei Versicherungen, Banken, in Krankenhäusern und Hochschulen. Die höchsten Energie- und Emissionseinsparungen erzielten Kunden aus der Nahrungsmittel- sowie der Kunststoff- und Spritzgussindustrie. So senkten die untersuchten Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie von 2009 bis 2013 ihren Energieverbrauch um insgesamt rund 6,0 GWh/a. In den Unternehmen der Kunststoff- und Spritzgussindustrie waren es sogar 8,3 GWh/a. Gleichzeitig ermöglichte der Quantum in der Nahrungsmittel- sowie der Kunststoff- und Spritzgussindustrie eine Reduktion der CO2-Emissionen um circa 3.200 bzw. 5.600 Tonnen pro Jahr. Aber auch bei Banken ging das energieeffiziente Kältekonzept mit dem Quantum auf: Insgesamt neun Unternehmen aus dem Banksektor sparten zusammen rund 3,8 GWh/a Energie ein und verringerten ihre CO2-Emissionen um etwa 3.300 t/a. Die deutliche Senkung des Energieverbrauchs sowie des CO2-Ausstoßes führten zudem in allen Branchen zu erheblich geringeren Betriebskosten. So profitierten die Kunden durchschnittlich von Kosteneinsparungen in Höhe von rund 50 Prozent. Zusätzlich erhielten viele Quantum-Kunden eine finanzielle Unterstützung der BAFA. Die Bundesbehörde fördert im Auftrag des Bundesumweltministeriums (BMU) energieeinsparende Investitionen bei bestehenden und bei neuen Klima- bzw. Kälteanlagen nach der Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen.

„Die Energieversorgung ist mittlerweile branchenübergreifend zu einem hohen Kostenfaktor geworden. In Kombination mit steigenden Energiepreisen und strengen Umweltauflagen wird dies in Zukunft vor allem in der Kältetechnik zu einer verstärkten Nachfrage nach neuen Technologien führen, die sich an technisch-ökonomischen und ökologischen Zielen orientieren“, sagt Jochen Hornung, Geschäftsführer der Cofely Refrigeration GmbH. „Unsere bewährte Quantum-Technologie erfüllt diese Anforderungen schon heute. Unsere Kunden profitieren von hohen Energie-, Emissions- und Kosteneinsparungen.“

Über Cofely Refrigeration
Die Cofely Refrigeration GmbH ist auf alle Belange rund um wirtschaftliche und energieeffiziente Industriekälteanlagen spezialisiert. Zum Produkt- und Dienstleistungsprogramm gehört das Projektieren, Fertigen, Betreiben und Betreuen von Kälteanlagen jeglicher Art sowie von Kälteaggregaten und Kühltürmen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lindau am Bodensee verfügt über ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz in Deutschland und hat als Teil der internationalen GDF Suez-Gruppe die Unterstützung eines Weltkonzerns. Cofely Refrigeration gehört dem Geschäftsbereich GDF SUEZ Energy Services an, einem von sechs Geschäftszweigen der GDF SUEZ, der im Jahr 2012 mit 78.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 14,7 Mrd. Euro erzielte. Die Anfänge des Unternehmens gehen auf die im Jahr 1834 gegründete Firma Sulzer zurück, die 1878 anlässlich der Weltausstellung in Paris die erste Kältemaschine der Welt vorstellte. Die Cofely Refrigeration GmbH ist ein Tochterunternehmen der Cofely Deutschland GmbH, die in den Bereichen gebäudetechnischer Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management und Energiemanagement aktiv ist. Beide Unternehmen gehören zur französischen GDF Suez-Gruppe und firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH. Im Jahr 2013 erwirtschaftete die Cofely Deutschland GmbH mit 1.900 Mitarbeitern insgesamt einen Umsatz von rund 479 Mio. Euro. Der Umsatzanteil der Cofely Refrigeration GmbH, die 310 Mitarbeiter beschäftigt, betrug rund 74 Mio. Euro.
www.cofely-refrigeration.de

Kontakt
COFELY Refrigeration GmbH
Tatiana Köhler
Kemptener Straße 11-15
88131 Lindau
+49 (0)8382 706-222
tatiana.köhler@cofely.de
http://www.cofely-refrigeration.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Sabrina Hiller
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+49 (0)89 211 871-31
sh@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»