Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Jun
20

Fräsmaschine und Bedienterminal gewinnen Designpreise „red dot design award 2013“ und „iF product design award 2013“

WES Ebert Systeme Electronic entwickelt und produziert Bedienterminal / Einsatz an CNC-Fräsmaschine der DATRON AG / Komplette Einheit wurde mit „red dot design award 2013“ und „iF product design award 2013“ ausgezeichnet

Fräsmaschine und Bedienterminal gewinnen Designpreise "red dot design award 2013" und "iF product design award 2013"

Bedienterminal der DATRON-Fräsmaschine M8Cube

Nidderau, 20. Juni 2013 – Ein Bedienterminal, das ergonomisch höhenverstellbar ist, bei dem die Verkabelung im Tragarm verläuft, wartungsfreundlich ist sowie auf eine reduzierte und dabei praxisorientierte Designsprache setzt: Das waren die Vorgaben für ein Bedienterminal, welches die WES Ebert Systeme Electronic GmbH für eine CNC-Fräsmaschine der DATRON AG auf deren Design basierend konstruiert hat. Für die Gesamtkonzeption von Bedienterminal und Maschine hat DATRON sowohl den „red dot design award“ als auch „iF Product Design Award 2013“ gewonnen, anerkannte Qualitätssiegel für ausgezeichnetes Design. WES Electronic, Anbieter und Entwickler von Informations-, Steuerungs- und Eingabesystemen, wurde damit für zwei seiner Kernkompetenzen gewürdigt: Die Konzeption sowie Fertigung von kundenspezifischen Terminals

„Wir können ab sofort unsere Fräsmaschine mit einem höhenverstellbaren Bedienterminal anbieten, das ein komfortables Arbeiten ermöglicht“, so DATRON-Einkäufer Werner Schneider. „Die Komfortelemente für hohe Alltagstauglichkeit sind teilweise unsichtbar verborgen. WES Electronic hat uns von der ersten Idee, über den Prototypenbau bis hin zur Endabnahme unterstützt. Das Design der Maschine und des Bedienterminals überzeugte die Juroren durch deren zukunftsweisende und klare Formensprache“, Schneider weiter.

WES-Geschäftsführer Wolfgang Ebert und Joachim Schreiweis sind stolz: „Wir haben gemeinsam mit DATRON kundenspezifisch ein kompaktes und ästhetisch anspruchsvolles Bedienterminal entwickelt und hergestellt. Wir freuen uns, dass wir damit einen Beitrag zum Designpreis geleistet haben“.

WES hat für das Bedienterminal ein spänedichtes Gehäuse mit einem hochauflösenden Monitor gewählt. Der Tragarm mit innen verlegter Verkabelung passt sich an verschiedene Arbeitshöhen an. Für Wartungsarbeiten bleibt der Zugang zur Elektronik frei. Durch die IP68-Tastatur mit Silikon-Oberfläche können sich Metallspäne nicht mehr in den Zwischenräumen verkeilen. Die Bedienelemente mit extra Schnelltasten, Notausschalter sowie USB-Anschluss sind gut zugänglich. Die am Bedienterminal seitlich integrierten Signalleuchten zeigen den Maschinenstatus in drei Farben an. Das Bedienterminal hat des Weiteren ein ergonomisches Handbediengerät.

Bildrechte: DATRON AG

WES Ebert Systeme Electronic GmbH
Multimedia-Stationen in Höhlen, Informations- und Wegeleitsysteme in Museen, Touch-Monitore in Schiffs- und Flugzeug-Simulatoren, Operationssälen und Autofabriken: Die WES Ebert Systeme Electronic GmbH blickt auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurück. 1981 gegründet, gehörte die WES zu den Ersten im Markt, die ihren Kunden neue Technologien wie Touchscreen-Monitore und Industrie-Eingabegeräte wie Touchscreen für CRT- und TFT-Monitore, Trackballs und mehrachsige Joysticks offerieren konnte. Der Drei-Mann-Betrieb von einst hat sich zu einer mittelständischen Firma entwickelt. Im Mittelpunkt des Unternehmens steht die Distribution, der Großhandel und die Eigenproduktion von Touch-Monitoren, POI-Terminals, Trackballs und Edelstahl-Tastaturen.

Kontakt:
WES Ebert Systeme Electronic GmbH
Simone Lorbacher
Philipp-Reis-Strasse 10
61130 Nidderau
06187-925612
wes-presse@wes-electronic.de
http://wes-electronic.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»