Maschinen und Maschinenbau

Kostenlose Pressemitteilungen zu Maschinenebau

Aug
06

Die Füllung macht“s

Neuer Fülltrichter und pneumatisches Befüllsystem für Westomat-Dosieröfen von StrikoWestofen

Die Füllung macht"s

Das pneumatische Befüllsystem arbeitet nach dem Überdruckprinzip und erhöht die Arbeitssicherheit nachhaltig.

Um die Prozess- und Arbeitssicherheit von Westomat-Dosieröfen noch weiter zu verbessern, hat die StrikoWestofen Group ein neues Befüllsystem entwickelt: Dieses arbeitet nach dem Überdruckprinzip und garantiert höchste Arbeitssicherheit und Schmelze-Qualität bei allen Westomat-Baugrößen. Darüber hinaus bietet der Hersteller thermischer Prozesstechnik einen neuen Fülltrichter, der sich durch eine dreifach längere Standzeit auszeichnet und ein schnelleres Befüllen ermöglicht. Die neuen Fülltrichter sind ab sofort über die Abteilung „Service und Spare Parts“ bei StrikoWestofen erhältlich.

Arbeitsunfälle haben insbesondere in der Gießereibranche oftmals schwerwiegende Folgen. Der Umgang mit bis zu 800 Grad Celsius heißen Flüssigmetallmengen kann im Falle eines Unfalls zu Schäden an der Gießanlage oder gar schweren Verletzungen führen. Zur Erhöhung der Arbeitssicherheit während des Befüllvorgangs von Westomat-Dosieröfen bietet StrikoWestofen ein neues pneumatisches Befüllsystem an. Dieses eignet sich für alle Baugrößen und macht sich – ähnlich wie auch das Dosiersystem der Westomat-Öfen – das Überdruckprinzip zunutze: Mittels Druckbeaufschlagung wird die Schmelze durch ein Steigrohr bis hin zum Fülltrichter transportiert. Dies gewährleistet eine konstante Flussrate und reproduzierbare Prozesse beim Befüllvorgang mit Aluminium. Dank des neuen Systems ist es nicht mehr länger notwendig, Gießpfannen in großer Höhe mit Hilfe eines Staplers zu kippen. So wird eine potenzielle Gefahrenquelle minimiert, womit sich die Arbeitssicherheit deutlich erhöht. Das System ist so konzipiert, dass es sowohl die Schmelzebehandlung durch Impeller, als auch den Transport bis in die Dosieranlage ohne weiteres Umfüllen ermöglicht. Außerdem vermindert das geschlossene System ein Abkühlen der Schmelze. Deshalb muss diese vorher im Schmelzofen weniger stark überhitzt werden, was den Energieverbrauch deutlich senkt.

Fülltrichter aus Grauguss für höchste Schmelze-Qualität

Um die Befüllung der Westomat-Dosieröfen noch effizienter zu gestalten, bietet StrikoWestofen außerdem einen neuen Fülltrichter aus Grauguss an. Dieser ist für die Westomat-Baugrößen 450 bis 1.200 und 1.200 bis 3.100 Kilogramm erhältlich und lässt sich unabhängig vom verwendeten Befüllsystem auf allen Dosieröfen installieren. Eine optimierte Formgebung verbessert das Fließverhalten und reduziert durch die verringerte Kontaktzeit mit der Umgebungsluft die Oxidbildung in der Schmelze. Auch der Gefahr eines Verschlusses mit „einfrierender“ Schmelze wird durch die hohe Fließgeschwindigkeit effektiv entgegengewirkt. Da gänzlich auf eine Feuerfestauskleidung verzichtet werden kann, entfällt zudem die Gefahr einer Verunreinigung der Schmelze durch sich lösende Feuerfestpartikel. „Bei der Entwicklung unseres neuen Fülltrichters haben wir ein besonderes Augenmerk auf die Lebensdauer und ein möglichst einfaches Handling im Alltag gelegt,“ erklärt Holger Stephan, Leiter des Bereichs „Service und Spare Parts“ bei StrikoWestofen. „Das Grauguss-Material und der Verzicht auf eine Feuerfestauskleidung verdreifacht die Standzeit unserer Fülltrichter. Zudem lässt sich das System noch einfacher und schneller reinigen, so dass wir nachhaltig verkürzte Stillstandzeiten erreichen.“

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: (http://www.dako-pr.de/service/pressemitteilungen/news-details/article/die-fuellung-machts/32.html)

StrikoWestofen ist ein global agierender Hersteller thermischer Prozesstechnik für die Leichtmetall-Gussindustrie und liefert Lösungen für den Druckguss, Schwerkraftguss, Sandguss, Niederdruckguss und Strangguss.

Kontakt:
StrikoWestofen Group (Wiehl)
Katharina Seidler
Hohe Straße 14
51643 Gummersbach
0 22 61 ? 709 10
kse@strikowestofen.com
http://www.stikowestofen.com

Pressekontakt:
dako pr corporate communications
Patrick Gälweiler
Am Alten Schafstall 3-5
51371 Leverkusen
0214-20691-0
p.gaelweiler@dako-pr.de
http://www.dako-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»